Hund und Winter

Dickes Fell wächst von Natur.
Also nichts wie raus und nur
mitten in den Schnee hinein!
Ach, das kann doch wohl nicht sein
Regen, Wind… Auf nassen Wegen
fröhlich durch die Gegend fegen?

Daraus wird nichts. Aber wann
zeigt sich, was der Winter kann?
Kommt mit weißer Pracht
– wie für einen Hund gemacht?
Um zu rennen, um zu toben,
sich zu wälzen, unten, oben,
um zu buddeln, weich zu fallen,
weit zu springen, aufzuprallen,
sich zu kugeln und zu drehen,
zu flitzen, dass die Ohren wehen,
Flockensterne hoch aufstieben.

So ist Winter, den wir lieben.
(Claudia Toll)



Ein neues Jahr, ein neues Glück!
Wir ziehen froh hinein,
Denn vorwärts! vorwärts! nie zurück!
Soll unsre Losung sein.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben