Auf diesen Seiten finden sie Bilder und Berichte meiner ehemaligen Schützlinge, die zeigen wie wohl sie sich bei ihren neuen Familien fühlen. Wir freuen uns immer über die Fotos und Geschichten, zeigen sie uns doch, dass sich die Arbeit und Mühe tausendfach lohnt.


Bilder von Monica August 2018

 
Monica, jetzt Kira, in ihrem Zuhause mit grossem schönen Garten

Kira dekoriert das Wohnzimmer um.
   
Kira mit Familie und Hundefreundin im Urlaub


Hallo aus F.,
im Jahre 2005 habe ich Timmy bei Ihnen abgeholt. Der kleine Kerl  hat leider sehr schlimme 17 Monate wegen der Ignoranz der Ärzte hinter sich. 2 große OP bei denen der Kopf aufgeschnitten wurden, weil sich im Ohr Eiter gebildet hatte. Jeder Arzt gab mir die Schuld, ich hätte  nicht richtig gesäubert. Aber es war innen, wo ich gar nicht hinkommen konnte. Durch Zufall   habe ich einen Bekannten – einen Heilpraktiker- in meiner Not und aus Angst vor der 3 OP konsultiert. Und siehe da, ohne Cortison, ohne Antibiotika ohne Hammer-Schmerztabletten geht es dem süßen Bub wieder gut. Hätte ich die Medikamente der Ärzte weiter gegeben, es gäbe ihn nicht mehr.

Er hat eine Lebensfreude, ist wieder aufmerksam, „singt “ mit mir wieder – obwohl er nur noch  auf einem Ohr hört erwischt er sogar meine vorgegebene tonlage und das wirklich zähe Kerlchen ist tagtäglich eine Freude. Er hat jetzt eine neue „Prinzessin“, das Cockermädl aus einer Tötungsstation in Ungarn-. Eigentlich eine Zicke, aber Timmy ist soooo gutmütig.

Ich schaue immer auf Ihre Seite und freue mich über jede Vermittlung von Ihnen. Ich hoffe, e geht Ihnen und Ihren Lieben gut und wir haben die tropishe Hitze bald überstanden.
So zwischendurch hören wir sicher wieder voneinander
Nun gnaz liebe grüße aus N.
U-G-

   


Juni 2018 – Hatschiko

   

Hatschiko hat im Juni 2018 nach 6 Jahren sein Zuhause verloren, da sein Frauchen schwer erkrankte. Aber Hatschiko hatte grosses Glück. Er durfte gleich in seine neue Familie und zu seinem neuen Hundefreund ziehen.

Wir wünschen Hatschiko und seiner neuen Familie alles Gute und viele schöne gemeinsame Jahre.


mail vom 5 .7.2018 – Tessa

Hallo Frau Waldleitner
Ich hoffe ihnen und ihren schützlingen geht es gut!
uns geht es mit Tessa wunderbar.
Sie hat wahnsinnige Fortschritte gemacht das man meinen könnte sie hätte nie solche Angst gehabt.
Unsere Hundetrainerin sagt immer man hätte es auf Video festhalten müssen , den wenn man es anderen erzählt glaubt einem das niemand das sie mal so ein kleines häufchen war das nur aus Angst bestand.
Mit unserer Tierärztin hatten wir richtig Glück, als wir im März letzten Jahres das erste mal bei ihr waren kannte sie auf Anhieb Tessas Rasse sie ist ein Mudi wahrscheinlich reinrassig wir haben das natürlich sofort im Buch nachgeschlagen Mudi ist ein Ungarischer Hütehund die es meist nur einfarbig gibt deswegen iritiert dieses aussehen von Tessa etwas da sie immer aussieht wie ein Schäferhundwelpe. Aber da sie ausser fellfarbe nichts vom Schäferhund hat ist diese zeichnung wohl zufall.
Es ist leichter geworden als wir wussten was in unserem Hund steckt da Mudis sehr psychisch instabiele Hunde sind und das nicht so schnell vergessen wenn ihnen etwas schlimmes passiert ist.
Das Training mit ihr wurde danach auch leichter wenn man weiss warum das alles so langsam geht und das man einfach jede menge geduld und zeit braucht und vor allem das man selber nichts falsch macht dann wird das!
und heute fast 1,5 Jahre später merkt man langsam das sich alles gelohnt hat .
Tessa läuft seit fast einem jahr schon ohne leine sie ist ein treuer gefährte der einem immer auf schritt und tritt folgt was eine Charaktereigenschaft dieser rasse ist wenn sie mal jemandem vertrauen.
Sie spielt sehr gerne mit anderen Hunden und hat einen riesen spass dabei mitzulaufen wenn man einen Ball schmeisst wobei das gedauert hat bis sie gelernt hat das stöcke und Bälle nichts schlimmes ist.
Auch Agillity findet sie super auch wenn ich die sachen erst mit ihr zusammen machen muss bis sie es irgendwann auch alleine macht, heisst ja wir krabbeln auch zusammen in den Tunnel was meine kollegen in der Hundeschule sehr amüsiert aber es lohnt sich und was tut man nicht alles das der Hund glücklich ist.
Ich hoffe unser kleiner bericht hat ihnen gefallen es ist einfach alles zu viel um es in eine e mail zu packen vielleicht wenn sie es doch mal nach Bad Tölz schaffen schauen sie einfach mal rein.

Abschließend möchte ich noch sagen an alle die das noch lesen mein Hund war eine extreme Form von Angst Hund aber an uns kann man sehen das viel Geduld und Bereitschaft das mitzumachen sich lohnen und man sich über jeden kleinen schritt nach vorne  freuen kann jedes lebewesen auf dieser Erde hat es verdient einen schönen platz zu haben und eine Familie die einen so liebt wie man ist.

Selbst wenn wir ansatzweise geahnt hätten was da auf uns zu kommt und das dieser weg so lange geht und wir sind noch nicht am Ende dieses weges angekommen wir würden es wieder tun.
Mit ganz lieben Grüßen
Familie H.

Wir sagen herzlichen Dank für diesen schönen Bericht und wir freuen uns wirklich sehr, dass Tessa so ein schönes Zuhause gefunden hat, bei Menschen die so viel Geduld und Liebe für sie haben.


mail vom 1.4.2018 – Ostergrüsse von Lili


mail vom 18.3.22018 – Sally

   

Liebe Familie Waldleitner,
jetzt sind schon etwas mehr als zwei Wochen vergangen, dass Sally bei uns ist. Wir möchten keinen Tag missen, denn wir haben sehr viel Freude an ihr.
Ihren Tagesablauf konnten wir ganz gut an den unseren anpassen, sprich morgens Gassi gehen, mittags und abends sowieso. Leider ist sie noch nicht immer stubenrein, aber es wird Tag für Tag besser. Sie ist sehr entdeckungsfreudig und aufmerksam. Außerdem besuchen wir die Welpenschule, was ihr sehr viel Freude macht, aber uns natürlich auch.

Der Schnee ist jetzt fast weg, und wir freuen uns aufs Frühjahr. Die ersten Erfahrungen mit Wasser fielen bei Sally sehr positiv aus.
Anbei schicken wir euch ein paar Bilder von Sally und von ihrem Umfeld.
Grüße
Familie B. und K.

 


mail vom 30.1.2018 von Mia

Hallo Frau Waldleitner,
herzlichen Dank für Ihre Weihnachtspost.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gutes neues Jahr 2018 mit viel Glück und Sonnenschein.
Uns gehts gut, Mia auch. Wir erfreuen uns immer noch sehr an ihr. Sie ist ein toller Hund und bereichert unser Leben jeden Tag.
Meine Mutter hat sich vor einem Jahr auch wieder einen Hund zugelegt. Luna, ein Golden Doodle, jetzt 1 Jahr alt. Die beiden sind oft bei uns zu Besuch. Luna und Mia sind ein tolles Team und haben Spaß miteinander.
Wir haben uns letzten Herbst ein Haus in N. gekauft und sind umgezogen. Der Garten dort ist größer und gefällt Mia sehr. Er grenzt direkt an einen Feldweg an. Dort hält Mia leidenschaftlich gerne Wache.
Es grüsst Sie herzlich
Martina S.


Post vom 16.1.2018 Nelly

Liebe Frau Waldleitner,
vielen Dank für Ihre guten Wünsche zum Jahreswechsel.
Wenn auch etwas verspätet ebenso ein gesundes glückliches Jahr 2018 für alle zwei- und vierbeinigen Hausgenossen. Nelly hat sich gut entwichekt und ist ein temperamentvoller verträglicher Hund. Aber auch ängstlich. Die Hunde haben ja vorher schon einiges mitgemacht! Seit Sylvester ist es wieder schlimm. Beim Gassigehen möchte sie manches Mal sofort wieder heim – trotz Leckerli, die sie sonst gerne frisst. Normalerweise geht sie gerne spazieren. Sie hat eine nette Hundefreundlin (Bobtail) mit  der sie auf der Wiese mit Vorliebe tobt.  Anbei ein Foto von Nelly. Hoffe, daß es Ihnen mit Ihrer Hundeschar gut geht.
Mit lieben Grüssen
Helga W. und Nelly


Lili schickt ein schönes Winterbild am 9.1.2018